Anzeige

Engelgedicht

Lobpreisungen an die Lichtgestalten

Mit Engelgedichten kann in poetischer Form Kontakt mit den Engeln aufgenommen werden. Lobpreisungen und Gebete helfen für einen Moment inne zu halten und zu danken oder um Beistand zu bitten

Anzeige

Ein Gedicht auf die himmlischen Boten

Der Engel übernimmt nicht nur in unseren Kulturen und im christlichen Glauben zahlreiche Aufgaben. Schon früh begann der Mensch an eine höhere Macht zu glauben, bereits in den noch sehr frühen Stunden der menschlichen Geschichte existierte eine Art Religion. Wenngleich sie sich deutlich vom heutigen, modernen Glauben unterscheidet, rief der Steinzeitmensch den Beistand verschiedener Schutzgeister an. Allerdings waren ihm Engelgedichte und auch der Engel selbst noch nicht bekannt.

Mit der Entstehung der unterschiedlichen Religionen veränderte sich auch die spirituelle Welt. Der Glaube an die Schutzgeister in Tierform wurde weitestgehend von unzähligen Göttern verdrängt. Christentum und Islam und auch der jüdische Glaube sprechen nur von einem einzigen, dem wahren Gott. Ihm zur Seite stehen Heerscharen von Engeln. Diese Lichtgestalten sind Gegenstand zahlreicher Engelgedichte.

Anzeige

Das Engelgedicht ist nicht nur Ausdruck von wunderschöner Poesie, die den Menschen dazu bewegen soll, einen Moment auch in einem hektischen und stressigen Alltag inne zu halten, sie sind zugleich eine Lobpreisung und ganz verborgen auch die Bitte, den Menschen, der so fehlerbehaftet und unvollkommen ist, nicht im Stich zu lassen, ihm den richtigen Weg zu weisen und ihm so die Möglichkeit zu bieten, ein besseres Leben zu führen. Viele große Dichter und Künstler aus allen Bereichen haben sich mit Engeln beschäftigt. Selbst die Bibel erwähnt die himmlischen Begleiter an verschiedenen Stellen.

Das Gedicht für und über Engel ist in seinen vielfältigen Variationen nicht nur in unzähligen Schriftstücken zu finden. Auch im Internet kann man die vielen Engel Gedichte nachlesen und sich von ihnen inspirieren lassen. Selbst wenn man selbst nicht an das Vorhandensein der göttlichen Helfern glauben möchte, sind diese in der Regel sehr kurzen Gedichte doch schön zu lesen und bieten einen Moment der Ruhe und Besinnlichkeit.

Anzeige

<< Zurück <<